Was ist Link Audit?

Link Audit ist eine Disziplin in SEO, die ihr Debut mit den Google Pinguin Updates hatte. Es beinhaltet Abbau und Disavow von toxischen Links, Linkrisikomanagement und die Evaluation von Risikofaktoren für Sie und Ihre Nische.

SEOs, die bereits die Qualen einer Google Abstrafung oder einer manuellen Maßnahme durchlebt haben, kennen bereits die Wichtigkeit von proaktiven Disavows und ordentlichem Linkrisikomanagement.

Doch neben dem Disavow von schlechten Links gibt es auch andere Einsatzbereiche des Link Audits. Beim Link Audit geht es auch um die Einschätzung des Risikos für neue Links, die Analyse von Websites nach ihren besten Seiten für einen Link oder die Wiederherstellung von Link Juice von verlorenen Links.

Link Audit Workflow

Link Audit sollte als kontinuierlicher Prozess betrachtet werden, denn es hängt nicht nur von den Links ab, die Sie selbst aufbauen, sondern auch von den Links, die auf natürlichem Wege entstehen. Das Update der Disavow Datei, die Suche nach kaputten Links und die Evaluierung der Qualität sollte in Ihrer wöchentlichen Routine enthalten sein. Wenn Sie für eine wirklich große Website arbeiten vielleicht sogar alle ein bis zwei Tage.
 

Links disavowen und Risikomanagement

Hinsichtlich des klassischen „Erholung und Schutz“ vor Google Pinguin und manuellen Maßnahmen ist Link Detox (DTOX) das richtige Tool. Es hilft Ihnen dabei, schnell und einfach die schlechten Links für Ihre Seite zu entdecken. Sie können so Ihr Linkprofil aufräumen und Ihre Rankings zurückgewinnen.

Sie können auch die Qualität der Links in Ihrer Disavow Datei überprüfen und gute Links wieder daraus entfernen. Laden Sie einfach Ihre Disavow Datei hoch und starten Sie einen Disavow File Audit für Ihre Domain.
 

Link Juice wiederherstellen, Linkstruktur optimieren

Beim Audit Ihres Backlinkprofils sollten Sie keine kaputten Links zurücklassen. Jeder kaputte Link bedeutet eine schlechte User Experience und verlorenen Link Juice für Google. Deshalb sollten Sie alle kaputten Links mit dem richtigen Redirect weiterleiten. Dank des Link Juice Recovery Tools (LJR) können Sie das alles in einem Report machen. Es entdeckt kaputte Links zu Ihrer Seite und hilft Ihnen bei der Erstellung einer .htaccess Datei.

Sie sollten auch die Suche nach den besten Unterseiten für Ihre Domain in Erwägung ziehen und Ihre interne Linkstruktur optimieren. Außerdem sollten Sie jede Domain nach ihren besten Unterseiten durchsuchen, wann immer Sie die Chance haben, dort einen Link zu platzieren. So bekommen Sie Ihre Links immer auf der richtigen Seite. Empfohlenes Tool: Strongest Subpages Tool (SSPT)
 

Beschleunigen Sie das Crawling

Wann immer Sie Änderungen an Ihrem Backlinkprofil vorantreiben möchten, müssen Sie sichergehen, dass Google diese auch bemerkt. Egal, ob es sich um eine neue Disavow Datei handelt oder ein paar tolle neue Links, die Sie aufgebaut haben. Wenn Sie wollen, dass diese Links schneller von Google gecrawled werden, sollten Sie den Link Detox Boost (BOOST) verwenden. Google wird dadurch Ihre Disavow Datei oder neue Links schneller entdecken und Sie können sich so schneller von einer Abstrafung erholen und Ihre Rankings wiederherstellen.

Fazit

Link Audit ist wie ein Gesundheitssystem für Ihr Backlinkprofil. Es beinhaltet eine Versicherung gegen toxische Links, hilft Ihnen, den Link Juice zu den richtigen Seiten fließen zu lassen und bei der Erholung von Abstrafungen. Es ist der wichtigste, jedoch auch der zeitaufwändigste Schritt im gesamten Prozess. Ein guter Link Audit besteht aus 20% Strategie, 20% Wissen und 60% Präzision und Geduld.