Was ist die Qualitätsprüfung?

Bestimmt kennen Sie das Problem: Sie haben eine lange Liste an recherchierten Links und fragen sich jetzt, welche davon Ihre Rankings anheben werden und welche davon Gift für Ihr Backlinkprofil sind. Hier kommt die Qualitätsprüfung ins Spiel.

Workflow in der Qualitätsprüfung

Die Qualitätsprüfung ist ein unentbehrlicher Schritt im Linkbuilding Workflow und folgt direkt auf die Recherche nach neuen Links, jedoch noch vor dem tatsächlichen Outreach, um die Links aufzubauen. Potentielle Linkquellen müssen unbedingt auf ihre Qualität geprüft werden. Dabei sollten Sie die Seiten auf die Qualität ihres Link Juice sowie auf das mögliche Risiko für Ihr Backlinkprofil prüfen.

Die LinkResearchTools (LRT) bieten zu diesem Zweck zwei Tools an:
 

Analysieren Sie einen Haufen von Domains

Wenn Sie die Wirkung Ihrer recherchierten Links auf Ihre Rankings prüfen möchten, dann können Sie tausende davon in den Bulk URL Analyzer (Juice Tool) importieren. Identifizieren Sie die stärksten Linkpotentiale, indem Sie dutzende von Metriken analysieren. So entdecken Sie schnell die Domains und Seiten mit dem besten Link Juice.

Fall Sie mehrere Domains auf einmal verwalten, können Sie auch alle davon in das Tool importieren und so ihren Status überprüfen.
 

Prüfen Sie potentielles Risiko

Sie sollten für die von Ihnen recherchierten Links auch auf ihr abschätzbares Risiko für Ihr Backlinkprofil überprüfen, bevor Sie sie aufbauen. Mit dem Link Opportunities Review Tool (LORT) können Sie potentielle Links anhand des DTOXRISK und vieler anderer Metriken überprüfen. LORT verwendet Ihren letzten Link Detox Report, um das Risiko abzuschätzen, welches der Link für Ihr Backlinkprofil darstellen würde. So finden Sie heraus, ob Sie einen Link haben möchten oder nicht.

Fazit

Mit der Qualitätsprüfung stellen Sie noch vor dem Linkaufbau sicher, dass die Links zu Ihrer Seite tatsächlich Ihre Rankings anheben, ohne eine Pinguin Abstrafung oder manuelle Maßnahme zu riskieren. Beachten Sie jedoch, dass dies nur für die Links gilt, die Sie selbst aufbauen. Für jene Links, die auf natürlichem Wege zu Ihrer Seite entstehen, müssen Sie noch immer im Auge behalten und deren Risiko einschätzen.